Suche

Presse

Alle Informationen rund um Henkell & Co. - aktuell oder im Rückblick, zum Lesen oder Downloaden und immer auf dem neuesten Stand.

Henkell Freixenet auf Wachstumskurs

Henkell Freixenet auf Wachstumskurs

03.04.2019

· Erfolgreicher Start in die neue Allianz der Henkell & Co.-Gruppe und der Grupo Freixenet

· Organisches Wachstum beider Unternehmen mit zweistelligen Zuwächsen in Westeuropa

· Umsatzplus in allen Regionen (DACH, Westeuropa, Osteuropa und Amerika)

Henkell Freixenet, der weltweit führende Hersteller von Qualitätsschaumwein (Cava, Prosecco, Crémant, Sekt sowie Champagner), schloss das Geschäftsjahr 2018 mit einem Umsatz nach Verbrauchsteuern von 823,7 Mio. Euro (1.032,2 Mio. Euro inkl. Verbrauchsteuern) ab. Dies entspricht einem Umsatzplus von +56,5 %. Hierin enthalten sind zwölf Monate der Henkell & Co.-Gruppe sowie die Monate August bis Dezember 2018 der Grupo Freixenet nach der Übernahme von 50,67 % der Anteile an der Freixenet S. A. am 31. Juli 2018.

Beide Unternehmen konnten 2018 organisch wachsen. Die Henkell & Co.-Gruppe legte deutlich um +9,3 % auf 575,6 Mio. Euro zu. Die Grupo Freixenet erreichte von August bis Dezember einen Zuwachs von +4,6 % auf 248,1 Mio. Euro.

„Sowohl Henkell als auch Freixenet sind erfolgreich in die neue Allianz gestartet. Mit großen Schritten wachsen wir zu einem global aufgestellten Unternehmen zusammen. Für 2025 haben wir uns vorgenommen, weltweit für jedes zehnte Glas Schaumwein zu stehen. Henkell Freixenet ist auf gutem Weg, dieses Ziel zu erreichen“,

berichtet Dr. Andreas Brokemper, Sprecher der Geschäftsführung von Henkell Freixenet.

Die internationalen Kernmarken von Henkell Freixenet entwickelten sich dabei im Gesamtjahr 2018 wie folgt:

· Freixenet als meistverbreitete internationale Schaumweinmarke baut ihren Absatz 2018 um +4,9 % auf 95,6 Mio. 1/1-Flaschen aus. Sehr erfolgreich entwickelten sich die Neueinführungen Freixenet Prosecco und Italian Rosé sowie Freixenet ICE.

· Mionetto, der weltweit meistverkaufte Prosecco[1], konnte um +9,7 % auf 23,9 Mio. 1/1-Flaschen zulegen. Hervorzuheben ist die Entwicklung der Marke in Osteuropa, Schweden, den USA und Kanada.

· Henkell, die meistexportierte deutsche Sektmarke, ging 2018 im Absatz um -3,3 % auf 13,0 Mio. 1/1-Flaschen zurück. Dies ist auf den Bestandsabbau in den absatzstarken Kernmärkten Deutschland, Kanada und Australien zurückzuführen, während die Marke in Westeuropa wachsen konnte.

· I heart Wines, die am schnellsten wachsende Weinmarke in England, konnte 2018 um +28,2 % auf 19,5 Mio. 1/1-Flaschen wachsen. Erfreulich entwickelten sich I heart Prosecco sowie der neu eingeführte I heart Champagne.

· Mangaroca Batida de Côco konnte nach der Übernahme im Vorjahr erneut um +24,0 % auf 1,75 Mio. 1/1-Flaschen wachsen. Der international beliebte Cocoslikör erhielt jüngst mit dem Mangaroca Batida com Rum eine vielversprechende Sortimentserweiterung.

Die Entwicklung der Henkell & Co.-Gruppe sowie der Grupo Freixenet für die Regionen DACH, West- und Osteuropa sowie Amerika im Überblick:

In Deutschland, Österreich und der Schweiz (DACH) schloss die Henkell & Co.-Gruppe das Geschäftsjahr 2018 mit einem Umsatz von 175 Mio. Euro (+3,5 %) ab. In Deutschland wurde ein überproportionales Umsatzwachstum von +4,1 % erzielt. Maßgeblich dafür verantwortlich waren die Marken Fürst von Metternich (+19,7 %, 9,6 Mio. verkaufte 1/1-Flaschen) sowie Wodka Gorbatschow (+11,8 %, 16,9 Mio. verkaufte 1/1-Flaschen).

Die Grupo Freixenet erwirtschaftete im Zeitraum August bis Dezember 2018 in der Region DACH einen Umsatz von 60 Mio. Euro, der mit -4,0 % leicht rückläufig war. Henkell und Freixenet konnten gemeinsam den Marktanteil im deutschen Sektmarkt auf über 20 % ausbauen.

Das Westeuropa-Geschäft schloss die Henkell & Co.-Gruppe im Geschäftsjahr 2018 mit einem deutlichen Umsatzwachstum von +21,6 % auf 165 Mio. Euro ab. Dazu trug die positive Entwicklung bei Copestick Murray in England sowie bei Mionetto Prosecco in Skandinavien, den Benelux-Staaten und Frankreich bei. Die Grupo Freixenet steigerte von August bis Dezember ihren Umsatz in der Region um +10,3 % auf 120,3 Mio. Euro. Hier sorgten der neu eingeführte Freixenet Prosecco und Freixenet Italian Rosé für die positive Geschäftsentwicklung.

Auf den osteuropäischen Märkten erwirtschaftete die Henkell & Co.-Gruppe ein Umsatzplus von +11,1 % auf 171,9 Mio. Euro. Dabei konnten nahezu alle Landesgesellschaften zweistellige Zuwächse verzeichnen. Ein Rekordjahr verbuchte auch Bohemia Sekt in Tschechien. Die Grupo Freixenet verfügt in Osteuropa nicht über eigene Niederlassungen. Ab dem 2. Quartal 2019 werden die Henkell & Co.- Gesellschaften die Distribution der Freixenet-Produkte übernehmen.

In Amerika schloss die Henkell & Co.-Gruppe das Geschäftsjahr 2018 mit einem Umsatzplus von +12,3 % auf 62,9 Mio. Euro ab. Der Umsatz der Grupo Freixenet war in der Region zwischen August und Dezember aufgrund schwieriger Rahmenbedingungen in Argentinien und Brasilien mit -1,7 % auf 37,8 Mio. Euro leicht rückläufig.

Seit dem 1. Januar 2019 sind die Henkell & Co.-Gruppe und die Grupo Freixenet unter dem gemeinsamen Dach Henkell Freixenet zusammengeführt. Die Gruppe ist in 30 Ländern mit Tochterunternehmen vertreten und vertreibt ihre Marken in mehr als 150 Ländern weltweit. Als Marktführer auf dem globalen Schaumweinmarkt strebt Henkell Freixenet bis zum Jahr 2025 einen Marktanteil von 10 % weltweit an.

„Unter dem Motto ,Celebrate Life‘ wollen wir dabei sein, wenn Menschen die großen und kleinen Momente des Lebens feiern“,

so Dr. Andreas Brokemper, Sprecher der Geschäftsführung Henkell Freixenet.

[1] IWSR Prosecco Category 2017 – Sales in 75 cl Bottles

  • Henkell Freixenet Logo

  • Henkell Freixenet Dr. A. Brokemper

  • Henkell Freixenet Geschäftsführung

  • Henkell Freixenet Sekttag

  • Henkell Freixenet Gläser Gold

  • Henkell Freixenet Ruettelpult

  • Henkell Freixenet Regal

  • Freixenet Prosecco DOC

  • Iheart Wines

  • Mionetto Lifestyle Bild

  • Mionetto Lifestyle Bild 2

  • Mionetto Lifestyle Women Bild 3